Nutzerkonsultation zur technischen Durchführung mündlicher Verhandlungen vor den Beschwerdekammern als Videokonferenz

Artikel 15a der Verfahrensordnung der Beschwerdekammern trat am 1. April 2020 in Kraft. In der Beschlussphase für diese Regelung hat der Beschwerdekammerausschuss (BKA) die Absicht geäußert, die Erfahrungen mit dem Einsatz von Videokonferenztechnik in mündlichen Verhandlungen vor den Beschwerdekammern zu evaluieren. Zu diesem Zweck wird nun eine Nutzerbefragung durchgeführt.

Der Beschwerdekammerausschuss und der Präsident der Beschwerdekammern bitten die Nutzer, an der Befragung zur technischen Durchführung mündlicher Verhandlungen vor den Beschwerdekammern als Videokonferenz teilzunehmen.

Sie sind herzlich eingeladen, die nachstehenden Fragen zu beantworten.

Die Online-Befragung läuft bis 31. März 2023, 12.00 Uhr MEZ.
Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Jorma Hanski                                                                                      Carl Josefsson

Vorsitzender des BKA                                                                Präsident der Beschwerdekammern


 

Gesamtnutzererlebnis mit als Videokonferenz durchgeführten mündlichen Verhandlungen vor den Beschwerdekammern

1. Haben Sie jemals als Beteiligter, Vertreter oder Begleitperson an einer als Videokonferenz durchgeführten mündlichen Verhandlung vor den Beschwerdekammern teilgenommen?

2. Wie würden Sie Ihre Gesamterfahrung basierend auf der letzten als Videokonferenz durchgeführten mündlichen Verhandlung, an der Sie teilgenommen haben, bewerten?

2.a Wie bewerten Sie die Effizienz der als Videokonferenz durchgeführten mündlichen Verhandlungen vor den Beschwerdekammern?
ineffizient
sehr effizient
2.b Wie hat Ihre Gesamterfahrung nach der Teilnahme an einer mündlichen Verhandlung per Videokonferenz vor den Beschwerdekammern Ihre bisherige Meinung über die Nutzung von Videokonferenzen für solche Verhandlungen beeinflusst?

Informationen zu mündlichen Verhandlungen auf www.epo.org


3. Haben Sie jemals die Seite "Oral proceedings before the Boards of Appeal" konsultiert?

4. Sind die Informationen auf dieser Seite nützlich?

4.1 Allgemeine Informationen
unzureichend
sehr umfassend
4.2 Technische Richtlinien
unzureichend
sehr umfassend
4.3 Technische Unterstützung
unzureichend
sehr umfassend

Mitteilungen im Vorfeld einer mündlichen Verhandlung vor den Beschwerdekammern


5. Wenn eine mündliche Verhandlung als Videokonferenz anberaumt wird, wie bewerten Sie die Verständlichkeit der schriftlichen Informationen im Vorfeld der mündlichen Verhandlung?
Inakzeptabel
Exzellent
6. Wenn Sie sich telefonisch zu einer als Videokonferenz anberaumten mündlichen Verhandlung erkundigt haben:
Wie bewerten Sie die Klarheit der mündlichen Informationen im Vorfeld der mündlichen Verhandlung?
Inakzeptabel
Exzellent

Durchführung mündlicher Verhandlungen vor den Beschwerdekammern als Videokonferenz und Kommunikation während mündlicher Verhandlungen


7. Wie bewerten Sie die Durchführung mündlicher Verhandlungen als Videokonferenz?
Inakzeptabel
Exzellent
8. Wie bewerten Sie die Qualität der Kommunikation mit der Kammer und/oder den anderen Beteiligten während der Durchführung der mündlichen Verhandlung als Videokonferenz?
Inakzeptabel
Exzellent

a. Kollaborationstools in als Videokonferenz durchgeführten mündlichen Verhandlungen vor den Beschwerdekammern


9. Wie bewerten Sie den Nutzen von Microsoft Whiteboard?
Inakzeptabel
Exzellent
Skip the question if not applicable
10. Wie leicht war es für Sie, zusätzliche Unterlagen/Beweismittel einzureichen?
Inakzeptabel
Exzellent
Skip the question if not applicable

b. Technische Durchführung mündlicher Verhandlungen vor den Beschwerdekammern als Videokonferenz


11. Wie bewerten Sie die Tonqualität?
Inakzeptabel
Exzellent
12. Wie bewerten Sie die Bildqualität?
Inakzeptabel
Exzellent
13. Wie bewerten Sie die Qualität der Dolmetschdienste?
Inakzeptabel
Exzellent
Skip the question if not applicable